Zusammen mit dem vom Nationalpark geführten Aufzuchtzentrum für Riesenschildkröten hat Aktivferien ein gemeinsames Projekt gestartet: die Wiederansiedlung der Galapagos Riesenschildkröte. Im Rahmen unseres 30 Jahr Jubiläums hat das schon länger geplante Projekt nun konkret Formen angenommen. Die vor einem Jahr eröffnete Scalesia Lodge im Hochland der Insel Isabela bietet mit 16 ha ideale Bedingungen für eine Auswilderung an. Die vorherrschenden Südostpassatwinde drücken die Wolken gegen die Bergflanken und ermöglichen ein üppiges Pflanzenwachstum. Es ist ein Naturparadies mit vielen 4 – 6 m hohen Scalesia Bäumen, Galapagos Guaven und Baumfarnen. Dort werden in den nächsten drei Monaten 2500 Quadratmeter Land vorbereitet mit Futterplätzen und Wasserbecken. Flaches Gelände wird mit Humus angereichert und dazu zusätzliche, künstliche Lavaberge modelliert. Die ganze Koordination des Geländes wird von Pedro überwacht, einem Galapagos Ranger, der bereits 40 Jahre für den Nationalpark arbeitet und dessen Spezialgebiet die Riesenschildkröten sind. Bevor wir 12 – 15 junge Schildkröten erhalten, wird das vorbereitete Gelände noch vom Nationalpark inspiziert. Schliesslich sollen sich die Schildkröten wohlfühlen und sich gut entwickeln können. Da wird grosses Vertrauen in uns gesetzt. Das Projekt erfordert Geduld, die Schildkröten werden mit ca. 25 Jahren geschlechtsreif und werden dann zwischen Juli und November durchschnittlich 6 – 12 Eier legen. Das Geschlecht wird durch die Temperatur bestimmt, wenn die Sonne die Erde auf 24 – 28 Grad erwärmt. Das ganze Projekt wird koordiniert durch Felipe de la Torre, der auf Galapagos zu Hause ist und die Scalesia Lodge führt. Der Nationalpark ist dankbar für unsere Unterstützung, denn selber stösst die Aufzuchtstation aus Platzgründen an die Grenzen.

Zwei Riesenschildkröten sind zwischen Scalesia und der Sierra Negra, dem zweitgrössten Krater der Welt, bereits heute in freier Wildbahn anzutreffen. Bis „unsere“ Schildkröten den Weg in die Selbständigkeit gefunden haben, wird es lange dauern und viel Geduld brauchen. Wir freuen uns darauf!

Aktivferien und Galapagos Nationalpark starten gemeinsam ein neues Projekt