In Huaraz liegt unsere eigene Agentur Aktivferien Peru. Geleitet wird diese von Mario, einem Toggenburger, der vor 35 Jahren nach Huaraz ausgewandert ist. Mario leitet mehrere Vereinigungen in Peru wie zum Beispiel den Gewerbe- oder Tourismusverband. Er war letzte Woche bei uns in Seuzach in unserem Büro zu Besuch.

Sein Besuch war sehr spannend. Er hat momentan drei Projekte, an denen er eng mit der Nationalparkbehörde zusammen arbeitet. Unsere Gruppen werden direkt davon profitieren können.

Beim ersten Projekt geht es darum, den Zustieg auf den Gletscher des Nevado Pisco sicherer zu machen. Seit ein paar Jahren ist der Zustieg auf den Gletscher vom Nevado Pisco schwierig geworden, die Moräne fällt sehr steil hinab. Hier arbeitet Mario mit dem Nationalpark an einer Lösung. Auch unsere Bergführer, die den Nevado Pisco bereits geleitet haben, leisten mit ihrer Einschätzung an einer Entschärfung ihren Beitrag. Der Plan ist, ein fixes Drahtseil zu installieren. Der Abstieg muss dann zusätzlich auch von losen Steinen befreit werden. Die Schwierigkeit besteht darin, etwas Fixes zu installieren, da die Moräne ständig in Bewegung ist.

Das zweite Projekt betrifft die Trekkingroute. Wenn wir jeweils von Punta Union herunter kommen, müssen wir in ein Tal herauswandern um dann wieder über einen Pass zurück Richtung Nevado Pisco und Lagune 69 zu kommen. Als die Trekkinggruppen früher noch nicht von Eseln als Tragtiere begleitet wurden, ist man direkt über die Höhen zur Lagune 69 gestiegen. Dieser Weg wird nun bearbeitet, so dass auch unsere vierbeinigen Begleiter sicher über diesen Übergang kommen. Es wird also ein neuer, spektakulärer Abschnitt wieder eröffnet.

Marios drittes Projekt wird die Begleitung unserer ersten Inkatrail Gruppe nächsten Frühling sein. Auf dieser Jubiläumsreise haben wir ein geniales Lodgekonzept. Immer noch sehr aktiv, liebt es Mario draussen zu sein. Mario leitet die Reise vom 28. April bis 15. Mai 2016 und wird da auch eine Qualitätskontrolle durchführen. Dies auch um die Qualität im Norden auf unserem Trekking in der Cordillera Blanca zu steigern.

Unser Geschäftsführer von Aktivferien Peru besucht uns im Büro in der Schweiz