Galapagos Inseln

1000 Kilometer von der Westküste Südamerikas entfernt, zählen die Galapagos Inseln zu den abgeschiedensten Inselgruppen der Welt. Mit einer einzigartigen, endemischen Flora und Fauna sind die Inseln eines der letzten Naturparadiese. Die Begegnungen mit Tieren und Vögeln ist weltweit einzigartig, denn die Tiere kennen keine Furcht vor dem Menschen. Riesenschildkröten, Landleguane und Meerechsen, Blaufuss- und Rotfusstölpel, Seelöwen und Pinguine, sind hier anzutreffen. Die grossartige Unterwasserwelt in türkisgrün schillernden Buchten kann beim Schnorcheln erkundet werden. Sie schwimmen mit Seelöwen, Riesen-Mantas, Seeschildkröten und grossen Schwärmen unzähliger Fischarten.

Galapagos - Route West

Von Guayaquil auf dem Festland Ecuadors fliegen Sie nach Baltra. Ihre Galapagos-Entdeckungsreise beginnt schon auf dem Weg zum Hafen Puerto Ayora. Nach einigen interessanten Stopps gehen Sie an Bord der Millennium, die für die nächsten 12 Tage Ihr Zuhause wird. Die Millennium ist ein Power-Katamaran mit 9 Mann Besatzung und bietet für 16 Passagiere sehr viel Platz. Sie reisen meist im Schlaf, denn immer nachts bringt die Millennium Sie zu einem weiteren Highlight dieser Reise. Gespannt werden Sie jeden Morgen aus den grossen Panoramafenstern der Kabine blicken, um die neue Umgebung zu erkunden.

Zunächst geht es hinüber zur Insel Isabela, der grössten Insel der Galapagos, die im Süden umfahren wird. Ein Fischerort, die Tränenmauer, Lawabuchten, eine Aufzuchtstation für Riesenschildkröten und Wanderungen durch ein Feuchtgebiet und zum Krater Sierra Negra sind die Highlights der ersten zwei Tage. Nach einem Abstecher zur Insel Fernandina, mit einem der schönsten Schnorchelplätze auf Galapagos, geht es wieder hinüber zur Insel Isabela, deren Norden mit Piraten- und Walfängervergangenheit es noch zu erkunden gilt. Dann weiter zur Insel Santiago, einer reich gegliederten Vulkaninsel, auf der ausgiebige Wanderungen unternommen werden. Die Insel Seymour Norte erkunden Sie nicht nur zu Fuss, sondern auch mit dem Schlauchboot, um in die Brackwasserlagune Caleta Tortuga Negra zu kommen. Die Insel Bartolome mit ihrer Felsnadel ist das bekannteste Fotomotiv der Galapagos. Santa Cruz lädt zum Baden und Schnorcheln ein und der Drachenberg zeigt sogar für Galapagos-Verhältnisse ungewöhnliche Fauna und Flora. Nach Stopps auf Plaza Sur und Santa Fe treffen Sie dann auf San Cristobal ein, wo Sie die vertraute Millennium schweren Herzens verlassen und sich wieder auf die Rückreise begeben.