„Sind wir da richtig? Haben wir sicher keinen Abzweiger verpasst? Nein, da hinten kommt bestimmt kein Hotel mehr… Endlich lichtet sich der Wald und der Blick schweift über das Lavendelfeld zum Domaine du Frigoulet und den sanften Hügeln im Hintergrund. Wow! So etwas hätten wir nicht erwartet. Ganz still steht es da, das Domaine du Frigoulet. Von leicht im Winde wehenden Lavendel im Vordergrund und sanften südfranzösischen Hügeln im Hintergrund umrahmt. Dieses Idyll soll unsere Bikestation sein.“

So oder ähnlich geht es wohl manchem Gast, der zum ersten Mal ins Domaine du Frigoulet kommt. Aber derart abgelegen hätte man es trotz den Fotos aus dem Prospekt nicht erwartet. Idyllisch gelegen zwischen Steineichen und Pinien, Buchs, Wacholder, duftenden Kräutern und lila Lavendel.

Das erste „Wow“ nehmen wir als Gastgeber des Domaine du Frigoulet gerne auf und sehen es als Verpflichtung, diesen ersten positiven Eindruck nicht zu enttäuschen. Wir geben also alles, um unseren Gästen noch viele „Wow“ zu entlocken.

Das Wochenprogramm sieht eigentlich immer sehr ähnlich aus, und doch ist jede Woche einzigartig. Einzigartig dank unseren Gästen, die als Unbekannte ankommen und als Freunde abreisen. Wir starten mit einem Begrüssungsapéro, lernen uns kennen und stellen unser Tourenangebot, die Bike-, Wander- und Kanutouren vor.

Glücklich sind unsere Guides, wenn sie am nächsten Tag möglichst vielen unserer Gäste die Vorzüge der Region zeigen dürfen. Die erste Biketour hat den Charakter einer Kennenlerntour. Wir wollen uns gegenseitig kennen lernen und den Gästen die ersten Trails und deren Charakter zeigen. Das obligate Weizenbier darf nach der Tour natürlich nicht fehlen.

Auf der zweiten Tour erweitern wir unseren Radius. Fahren bis aufs Hochplateau, westlich des Canyons der Ardèche. Endlos scheinen die Trails durchs Dickicht zu führen. Flowige Trails wechseln sich ab mit kalkhaltigen verblockten Abschnitten und dann wieder mit breiten Gallier- und Römerwegen. Und plötzlich, der Weg fällt steil bergab und wir haben den Blick frei auf den 200 Meter tiefer liegenden Canyon der Ardèche Schlucht. Ganz friedlich fliesst das Wasser durch einsame Natur. „Wow!“ Innehalten, den Moment geniessen. Atemberaubend schön!

Mit drei Mal „Wow“ werden wir wahrscheinlich nicht durch diese eine Woche im Domaine du Frigoulet kommen. Zu viele Hammer Trails, atemberaubende Aussichtspunkte, flowige Serpentinen, endlose Singletrails und spektakuläre Sonnenuntergänge über dem Col de la Cize werden wir bis Ende Woche erleben.

Am Freitag dann die Abschiedstour. „Wow, nochmals ein neuer Trail und was? Jetzt soll die Woche schon vorbei sein? Wie schnell doch die Zeit verging. Vor einer Woche wussten wir noch nicht einmal, dass zuhinterst dieses Fahrsträsschens dieses Idyll liegt, das Domaine du Frigoulet.“

Eine Bikestation mit viel Charme, Natur pur und einmaligen wilden Trails im Herzen der Ardèche.

Drei Mal „Wow“ im Frigoulet