Egal wohin es geht auf dieser schönen farbigen Welt – neben der wunderschönen Natur fern von zuhause bleiben uns oft auch die herzlichen Begegnungen mit den lokalen Reiseleitern in bester Erinnerung. Federico Alvarado ist einer unserer Bolivianischen Guides.

Als Gast fühlt man sich sofort willkommen, wenn Federico einem mit viel Freude empfängt und begrüsst. Er bedankt sich herzlich, dass wir Bolivien besuchen, sein wunderschönes Heimatland. Er verspricht, er werde sich voll einsetzen, damit alles funktioniere und alle glücklich und begeistert von seinem Land sein werden. Was er gleich anfügt: „Wichtig ist: lasst den europäischen Kopf zu Hause und macht mit dem südamerikanischen Herzen Ferien.“

Die Europäische Mentalität kennt Federico sehr gut. Nach Abschluss der Grundschule in Bolivien ging er nach Deutschland und machte in Braunschweig sein Abitur, gefolgt von einer Schreinerlehre in Coburg und anschliessendem Studium in Holztechnik. Das Studium finanzierte sich Federico mit seinen Auftritten als Pantomimenclown im Zirkus Krone.

Doch bald nach Abschluss des Studiums zog es Federico 1984 zurück nach Bolivien. Da ihm seine Ausbildung dort nicht von grossem Nutzen war, begann Federico als Reiseleiter tätig zu werden und zugleich Touristik zu studieren. Bereits 1987 hatte Federico die Gelegenheit, persönlicher Reiseführer für den ehemaligen Deutschen Bundespräsident, Richard von Weizäcker zu sein. Danach begleitete er einige TV Produktionen für die WDR Fernsehserien und später auch für das ZDF als Aufnahmeleiter. Dabei kamen die Dokumentationen wie „Unbekanntes Bolivien“, „Rauschgift in Bolivien“, „Die Medizinmänner Kallawayas“ oder „Kinder auf der Strasse“ heraus.

Auch für Schriftsteller Erich von Däniken war Federico persönlicher Betreuer in Bolivien. Seit 1997 beliefert Federico zudem die Autoren von „Reise Know How Bolivien“ mit örtlichen Informationen.

Federico strahlt und sagt: „Wichtig ist mir auch der respektvolle Umgang mit meinen Gästen sowie mit meinen Kollegen und der einheimischen Bevölkerung. Ich bin ein geselliger Mensch und unterhalte sehr gerne. Wichtig ist es auch, für eine gute Atmosphäre innerhalb der Gruppe zu sorgen. Ich bin auch sehr aktiv und wandere gern – dank meines Aufenthaltes in Bayern. Ich freue mich sehr darauf, auch mit Ihnen als meine Gäste Bolivien zu erwandern.“

Am Ende der Reise verabschiedet sich Federico dann von seiner Gruppe – so wie er sich jeweils von seinen Zirkusgästen verabschiedet hat: „Wenn es euch nicht gefallen hat, kommt mal wieder, dann machen wir es besser! Und wenn es euch gefallen hat, empfehlt Bolivien euren Freunden, damit wir weitere Arbeit bekommen.“

Vielen von unseren Gästen werden neben den Landschaften – wie von einem anderen Stern  – auch die liebenswerten Menschen in Bolivien in bester Erinnerung bleiben.

Portraitreihe Aktivferien Localguides – Federico Alvarado, Bolivien