Sali liebe Naturfreunde und Grüezi Aktivferien Familie

Bitte lassen Sie mich vorstellen, mein Name ist Rafael Perugachi, ich bin im 1961 geboren.

Meine erste Ausbildung war als Biochemiker und Apotheker. Für ca. 8 Jahre war ich Technical Manager für Colgate Palmolive in Ecuador.

Wieso findet Ihr mich heute im Tourismus? Ich habe immer hobbymässig Bergbesteigungen in Ecuador und Peru gemacht und im Kopf auch lange das Ziel gehabt, Profi-Bergsteiger zu werden. Damals, gegen 1985, war es jedoch kein richtiger Beruf und deshalb hatte ich lieber ein Studium an der Universität abgeschlossen.

Im 1987 kam der Moment als ich realisiert habe, dass die Industrie nicht meine Zukunft wird.

Seit da bin ich im Tourismus engagiert, habe die Bergführer Ausbildung abgeschlossen und als geprüfter Bergführer Touren durch ganz Ecuador gemacht.

Bei den Bergbesteigungen war für mich nicht immer der Gipfel meine Motivation. Sondern der Kontakt mit der Bevölkerung und der Natur.

Nach 10 Jahren als Bergführer fehlte mir etwas. Im Amazonasregenwald habe ich einen Dschungel Guide Kurs abgeschlossen. Dank meinem Studium von Biologie und Pflanzen konnte ich viel von dem profitieren. Der Regenwald hat mich von Beginn an fasziniert.

25 Jahre sind nun vorbei, als ich Hansruedi Büchi kennengelernt habe. Von Anfang an konnte ich die gute Chemie zwischen uns spüren. Mein Land Ecuador und die Schweiz teilen verschiedene Eigenschaften wie die ähnlichen Landschaften, die Kulturen, die verschiedenen Dialekte. In der Schweiz wie auch in Ecuador ist alles auf eine kleine Fläche konzentriert.

Wenn ich mit den Aktivferien Gästen unterwegs bin, wird es nie langweilig. Es gibt immer wieder neue Überraschungen! Heute kann man eine schöne Riesen Otter Familie im Sacha Camp beobachten, vor 8 Jahren war es nur ein einzelnes Tier! Deshalb ist jede Reise für mich wie ein erstes Mal!

Mit so viel Erfahrung haben wir mit Hansruedi eine spannende Naturreise zusammen gestellt.

Mein persönlicher Favorit ist die Wanderung von der Wasserscheide auf 4000 m ü. M. bis in den Nebel Wald von Papallacta. Die unberührte Natur, die Chancen Brillenbären oder Kondore zu beobachten sind immer da. Und wenn wir sie sehen ein absolutes Highlight.

In der Nacht bei den Thermen von Papallacta träume ich von der nächsten Etappe in den Regenwald. Mit ihrer Pflanzen- und Tiervielfalt. Wenn man auf den Kronen der Bäume früh vormittags Brüllaffen hören und sehen kann. Und beim Sacha Camp die Riesen Otter Familie, die um den Pilchicocha See bummeln, wieder begrüssen können.

Lasst mich meine Träume mit euch teilen!

Ganz gerne euer Rafa.

Mehr zu unseren Reisen nach Ecuador finden Sie hier.

Teile diesen Beitrag
Folge uns auf Social Media
Rafael Perugachi Ecuador – Portrait Local Guides