Fast über Nacht haben die ersten Vorboten den nahenden Herbst angekündigt. Leichter Bodennebel liegt über dem Gras, er wird sich spätestens zum Start der Biker oder Wanderer verzogen haben. Die Traumtemperaturen sind perfekt, das Licht hell und klar mit einer grandiosen Weitsicht. Langsam verfärben sich die Bäume und nie sonst hat die Ardèche eine so reiche Ernte: Marroni, Kürbis, Feigen, unser Küchenchef Patrick kann die Gäste voll mit regionalen Spezialitäten verwöhnen. Und es ist bald auch Zeit für die Weinlese. Dieses Jahr wird es besonders kräftigen und süssen Wein in der Region geben. Die Trauben sind durch die Hitze und wenig Regen eher klein geblieben, scheinen aber viel Gehalt zu haben. Die Winzer beginnen bereits in den nächsten zwei Wochen mit der Lese. Wir sind gespannt, wie die Weine von diesem Jahr ausfallen werden.

Der Spätsommer bringt aber auch immer eine gewisse Melancholie mit sich. Die warmen Tage zum Biken oder Wandern, Baden im Pool, Schlendern durch die wieder ruhig gewordenen Dörfer. Man möchte diese Tage anhalten, den Sommer verlängern. Im Frigoulet ist das möglich bis Ende Oktober. Dann heisst es aber wieder Abschied nehmen von den Gästen. Auch im Team, welches im Laufe der Saison zu einer grossen Familie gewachsen ist, geht jeder wieder seinen eigenen Weg. Wir möchten die Gelegenheit jetzt schon nutzen und allen für die grossartige Arbeit danken. Ihr seid ein super Team!

Spätsommer in der Ardèche