Geschäftsführer von Aktivferien Ecuador, Karl Egloff hat seinen vierten Weltrekord an einem Seven Summit geschafft! Am Denali gelang ihm dies in unglaublicher Art und Weise. Am 20. Juni 2019 erreichte Karl den Gipfel des Denali nur 7 Stunden und 40 Minuten nachdem er im Basislager startete. Vom Basislager bis auf den Gipfel legte er eine Distanz von 27.5 Kilometer und 4560 Höhenmeter zurück und dies bei Temparaturen von minus 30 Grad und starken Winden. Den Aufstieg hat Karl somit um 2 Stunden und 5 Minuten schneller zurück gelegt als Skitouren Rennläufer und Skyrunner Kilian Jornet im Jahr 2014.

Vor einem Jahr habe ich Karl skeptisch gefragt, ob er sich denn Chancen ausrechne, zu Fuss und mit Schneeschuhen den Kilian hatte seine Rekordzeit mit Skis gemacht. Karl meinte selbstbewusst, er mache seinen eigenen Rekord mit Schuhen und nur im Aufstieg.

Nach ein paar Gipfelfotos mit seinem Freund Nicolas, der auf dem Gipfel wartete, startete Karl seinen Abstieg. Erst im Abstieg machte sich Karl das erste Mal Gedanken wieviel Zeit er noch unter dem Auf- und Abstiegsrekord von Kilian liegt und sah hier erstmals seine Chance auf einen neuen Rekord. Karl gab alles! Und kam somit nach 11 Stunden 44 Minuten zurück im Basislager an. Nach insgesamt 55 km Distanz und 4560 Höhenmeter Auf- und Abstieg. Kilian benötigte damals mit Ski 11 Stunden 48 Minuten.

Wir gratulieren ganz herzlich zu dieser einmaligen Leistung und können es fast nicht glauben, was dem erfolgreichen Rekord am Kilimanjaro 2014, Aconcagua 2015 und Elbrus 2017 gefolgt ist. Karl wird übrigens im Herbst 2020 erneut eine Kilimanjaro Tour für Aktivferien AG leiten. Dass Karl auch gemütlich Bergsteigen und den Gästeservice als erste Priorität haben kann, hat er für Aktivferien AG auf der ganzen Welt bewiesen. Sei es bei ihm zuhause am Cotopaxi, auf dem Alpamayo Trekking in Peru, dem Island Peak in Nepal oder eben auch am Kilimanjaro. Diese Reisen hat er alle bereits für uns geleitet.

Guido Schilling von Patagonien bis zum Kilimanjaro

Wenn wir gerade beim Kilimanjaro sind. Ein weiterer Auslandschweizer, Bergführer Guido Schilling aus Chile, wird diesen Herbst am 14. September 2019 eine Gruppe auf den höchsten Berg Afrikas begleiten. Guido führt seit Jahren die Patagonien Reise von Aktivferien AG und war auch schon als Reiseleiter auf der Chile-Bolivien Reise und dem Bolivien Trekking.

Karl Egloff schafft seinen vierten Rekord an einem Seven Summit