Informationsabend     Newsletter     Katalog     Kontakt

Trekking Kilimanjaro - Preise und Leistungen

Reiseleitung

Schweizer Bergführer oder Wanderleiter

Unsere Leistungen

  • Flug Zürich – Kilimanjaro und Zanzibar – Zürich
  • Vollpension während der ganzen Reise, ausser Halbpension am Strand
  • Kilimanjaro-Besteigung mit einheimischen Führern und Trägern
  • 4-tägige Geländewagen-Safari im Ngorongoro-Krater und in Tarangire
  • Flug Arusha - Zanzibar
  • Sämtliche Parkgebühren und Bewilligungen
  • Sämtliche Transfers
  • Badeferien auf Zanzibar

Informationsabende finden ca. alle 2 Monate statt.

Preis

Pauschalpreis pro Person im Doppelzimmer: CHF 5860.00    

Einzelzimmer auf Anfrage, Flug Business Class auf Anfrage.

Im Reisepreis ist Folgendes nicht inbegriffen:

  • Visum Tansania, ca. USD 50.00

Kilimanjaro privat

Möchten Sie den Kilimanjaro individuell, allein oder in Ihrer privaten Gruppe, besteigen? Das organisieren wir gern für Sie. Profitieren Sie von unserer reichen Erfahrung. Die Infrastruktur unserer Firma «Aktivferien Tanzania (T) LTD» steht Ihnen zur Verfügung.

Reise-Infos

  • Unsere Reise bietet Ihnen ein reiches Programm an Eindrücken und Abwechslung.
  • Am Kilimanjaro: Das schwere Hauptgepäck wird von unseren Trägern transportiert! Sie selbst haben nur Ihren kleinen Tagesrucksack bei sich.
  • Der Aufstieg führt bei uns über die Marangu-Route. Das haben wir ganz bewusst so gewählt, denn diese Route bietet uns drei wichtige Vorteile:
    • Durch das neue Nationalpark-Management ist die Zahl der Besucher hier limitiert, die Route ist daher weniger frequentiert als andere.
    • Wir profitieren von der Infrastruktur unserer Hütten und sind nicht auf Zelte angewiesen.
    • Aufgrund ihrer geographischen Lage ist diese Route weniger dem Wetter ausgesetzt als die Zeltrouten.
  • Unsere Gruppengrösse beträgt 10 bis 14 Personen.
  • Auf 3750 Metern legen wir einen Ruhetag ein. Mit einer leichten Wanderung auf den 4400 Meter hohen Kibo-Sattel akklimatisieren wir uns weiter an die Höhe.
  • Wir übernachten auf der ganzen Tour in komfortablen Hütten.
  • Das Trinkgeld für Träger und Führer am Kilimanjaro ist inbegriffen.
  • Unsere Reisen werden von Schweizer Bergführern geleitet, die Erfahrung mit Höhentrekkings haben.
  • Exklusives Privatcamp im Ngorongoro Krater, das nur für Aktivferien-Gäste eingerichtet wurde.
  • Traumhafte Koralleninsel Zanzibar.

Der Kilimanjaro: Schaffe ich das?

Das ist natürlich die grosse Frage, die sich alle unsere Gäste stellen. Zu Recht! Denn es geht immerhin auf 5895 Meter hinauf. Aber unsere Zahlen sprechen für sich. 95 bis 100 Prozent aller Gruppenteilnehmer, deren Ziel der Gipfel ist, kommen auch hinauf! Darauf sind wir stolz und Sie selbst dürfen beruhigt sein.
Dieser Erfolg kommt nicht von allein. Sie können auf unsere 30 Jahre Erfahrung am Kilimanjaro zählen. Wir fokussieren uns ganz auf den Kili und gehen ruhig an die Sache. So lernen wir am ersten Tag Marangu kennen, kommen ganz in Afrika an, um am nächsten Tag ausgeruht zu starten. Die einzelnen Etappen entsprechen mittelschweren Tagestouren in den Alpen, mit einer Höhendifferenz von jeweils rund 1000 Metern. Nur die letzte Etappe, mit der Gipfelbesteigung und dem langen Abstieg, ist grösser. Für den Aufstieg sind wir jeweils 4 bis 6 Stunden unterwegs. Das setzt eine gute Grundkondition voraus.
Zum Thema Höhe: Auf 3750 Metern legen wir bewusst einen Ruhetag ein. Mit einer leichten Wanderung auf den 4400 Meter hohen Kibo-Sattel akklimatisieren wir uns an diesem Tag an die Höhe. Betreut sind wir von einem Schweizer Bergführer oder Wanderleiter, zusätzlich steht pro zwei Gäste ein einheimischer Guide zur Seite. Grosse Unterstützung liefern auch unsere Träger, die das schwere Gepäck transportieren. Wir selbst haben nur unseren Tagesrucksack dabei. Und schliesslich trägt auch die ausgewogene Verpflegung durch unsere gute Hüttenküche zum Gelingen unseres Unternehmens bei. Nachschub an frischem Fleisch, Gemüse und Früchte wird täglich zu den Hütten getragen. Alles in allem: Unsere ganze Erfahrung aus mehr als 30 Jahren Kilimanjaro-Trekking steht Ihnen zur Verfügung. Damit haben auch Sie die besten Voraussetzungen, den Gipfel oder Ihr persönliches Ziel erfolgreich zu besteigen und sich damit Ihren Traum zu erfüllen.

 

Gut vorbereitet auf unsere Trekkings »

Unsere Erfahrung

  • Geschäftsführer Hansruedi Büchi hat den Kilimanjaro bereits über 50-mal bestiegen. Er ist alle zwei bis drei Monate selbst vor Ort und kann auf ein langjähriges Team zählen.
  • Unsere ältesten Führer arbeiten seit Beginn für uns: Goodluck, Yobu, Livingston und Remmy sind wertvolle Stützen für unser Unternehmen. Wir freuen uns sehr, dass bereits auch ihre Söhne bei uns dabei sind.
  • Wir haben unsere eigene Firma am Fusse des Kilimanjaro: Das garantiert eine reibungslose Logistik sowie Zuverlässigkeit und erlaubt uns, unsere Gäste individuell zu betreuen.
  • All dies garantiert uns, dass wir das Abenteuer Kilimanjaro mit der notwendigen Sicherheit erleben können.

Aktivferien Privatcamp im Ngorongoro­Krater

Die Safari im Ngorongoro-Krater gehört seit Anfang an zum Programm unserer Kilimanjaro-Reise. Die Safari Lodges am Kraterrand haben in dieser Zeit einen starken Wandel mitgemacht. Das Ngorongoro-Gebiet gehört zu den beliebtesten Safaridestinationen, die Lodges entwickelten sich zu Luxuslodges. Für unsere Kilimanjaro-Gäste zum Teil ein Kulturschock nach den einfachen, jedoch sehr liebevollen Verhältnissen am Kilimanjaro. Zusammen mit unserem Partner in Tanzania suchten wir vor zwölf Jahren nach neuen Lösungen. Die Idee des privaten mobilen Camps entstand. Eine Spezialbewilligung wurde beantragt, stilvolle Zelte in Südafrika bestellt und es wurde mit den lokalen Massai geredet, um auch die lokale Bevölkerung mit einzubeziehen. Das Aktivferien Kuhama Camp entstand. Der Luxus liegt hier im Naturerlebnis an diesem exklusiven Platz. Nur 48 Stunden nach der Kilimanjaro-Besteigung einen Apéro geniessen und der Sonne zuschauen, wie sie am Kraterrand untergeht, oder das Gipfelerlebnis bei einem Glas Wein am prasselnden Lagerfeuer nochmals aufleben lassen. Das sind unbezahlbare Momente. Inmitten von Wildtieren geniessen wir die erste Safarinacht im inneren Teil des Ngorongoro-Kraters. Seit Einführung der Tanzania Naturreise kommen auch die Naturreisegäste für zwei Nächte in den Genuss des Private Camps. Am Abend werden wir reich bekocht von Manuel und Abraham. Genial, was sie uns da auf den Teller zaubern – mitten in der Wildnis. Danach zusammen am Lagerfeuer sitzen, ins Feuer schauen, den Sternenhimmel geniessen, umrahmt von den Silhouetten der Schirmakazien. Das ist Afrika wie im Bilderbuch. Wir fühlen uns wie im siebten Himmel! Wir geniessen, philosophieren, möchten die Zeit anhalten …

Wir treffen Menschen

Wir reisen seit vielen Jahren nach Ostafrika. Die Menschen dort sind uns ans Herz gewachsen, wir nehmen Anteil an ihrem Leben. Aktivferien unterstützt und finanziert Projekte im Bereich Bildung, denn Aus- und Weiterbildung sind in Afrika keine Selbstverständlichkeit. Projekte dieser Art werden sehr geschätzt, dies zeigt das grosse Interesse und die grosse Lernbereitschaft. Wir erachten dies als sehr wichtig und vor allem nachhaltig. Während der Reise besuchen wir ein Buschspital, welches von Schweizerinnen geführt wird.

Wir freuen uns daher sehr über die Eröffnung unserer Gemüsefarm in Marangu am Fusse des Kilimanjaro. Damit erreichen wir gleich mehrere Ziele. Zum einen finden die lokalen Träger und Führer nach dem Ausscheiden aus der anstrengenden Trekkingarbeit hier eine sinnvolle Arbeit; so können sie ihre Existenz weiterhin sichern. Zum anderen produzieren wir jetzt unser eigenes Gemüse zur Verpflegung unserer Gäste. Dazu können wir das enorme Know-how des Landwirtschaftsspezialisten Richard Balmer nutzen, der 40 Jahre lang in Tansania gearbeitet hat. So können wir auf unserer Gemüsefarm jetzt auch Tomaten, Gurken, Zucchetti, Bohnen, Zwiebeln und Broccoli anpflanzen.
Traditionell bauten die lokalen Farmer einseitig nur Bananen und Kaffee an, weil ihnen Wissen und Saatgut fehlten. Unsere Farm ist damit auch zu einem landwirtschaftlichen Kompetenzzentrum geworden, das grosses Interesse bei den Farmern ausgelöst hat. Der Besuch des Kilimanjaro Farm House gehört zum Programm unserer Tansania-Reisen. Regelmässig werden wir für die einheimische Bevölkerung einen Tag der offenen Tür veranstalten. So kommt neues Wissen in die Region und nach Möglichkeit geben wir natürlich auch kleine Setzlinge mit.
Die Menschen Tanzanias sind aber auch sonst Teil unseres Reiseerlebnisses. Zum Beispiel in unserem Camp im Ngorongoro-Krater. Hier bewegen wir uns auf dem Land der Massai. Ihre Herden teilen sich in wundersamer Nachbarschaft die Weidegründe mit den wilden Tieren. Und es sind freundliche Massai-Männer, die bereit sind, hier für unsere Sicherheit zu sorgen. Sie verdienen sich einen Zustupf. Ein Geben und Nehmen.
Es freut uns sehr, dass wir sagen dürfen: Wir sind willkommen bei den Menschen in Tanzania.

 

Gut vorbereitet auf unsere Trekkings »

 

Wir beraten Sie gerne

+41 (0)52 335 13 10



Kontaktformular / Rückruf

Aktivferien AG
Weidstrasse 6
Postfach 17
CH-8472 Seuzach
Home | Über uns | Impressum | Blog | Links | Kontakt | Online Marketing goto top
© 2018 | Alle Rechte vorbehalten